BOKU-Bäuerinnentag zu “Welche Höfe brauchen Frauen?”

Es ist wieder einmal so weit: Zum 10.Mal findet heuer der BOKU-Bäuerinnentag statt; und zwar nächsten Donnerstag, 4.3.2010, ab 17:00Uhr im Festsaal der Universität für Bodenkultur (Gregor-Mendel-Straße 33, 1180 Wien).

Die Abschlussveranstaltung der Lehrveranstaltung “Frauen in der bäuerlichen Garten- und Landwirtschaft” lädt alle – Männer und Frauen – ein, die sich für geschlechtsspezifische Aspekte des Lebens und Arbeitens in der Landwirtschaft interessieren oder einfach nur einen kleinen Einblick in die Welt der Bäuerinnen bekommen wollen.

Zentrales Thema wird heuer sein:

Wie können Leben und Arbeiten am Hof organisiert sein, damit der Arbeitsplatz Landwirtschaft attraktiv für Frauen ist?

Oder: WELCHE HÖFE BRAUCHEN FRAUEN?

Dazu präsentieren StudentInnen ihre Seminararbeiten und Diskussion gibt es mit:

  • Lisa Hofer-Falkinger (Bio-Bäuerin und Direktvermarkterin, Mühlviertel)
  • DIin Elfriede Schaffer (Landwirtschaftskammer Niederösterreich Abteilung Bildung, Bäuerinnen, Jugend)
  • Maga Getraud Seiser (Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Uni Wien)
  • DIin Tanja Tragler (Bio-Bäuerin und Direktvermarkterin, Schlierbach)

SERIs Magdalena Mayr hat den Bäuerinnentag mitorganisiert und wird zum Thema „Bäuerin sein am Selbsterntehof“ präsentieren.

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field