Welche Wirtschaft braucht das Glück? Strategie für ein wettbewerbsfähiges Europa in seinen natürlichen Grenzen

Hinterberger, F. (2006)

Vortrag von Friedrich Hinterberger beim „alternativen ECOFIN“, Wien, 5.4.2006.

Download PDF

1 Comment to Welche Wirtschaft braucht das Glück? Strategie für ein wettbewerbsfähiges Europa in seinen natürlichen Grenzen

  1. Freitag, der 16. Oktober 2009 at 09:04 | Permalink

    Wie schön, dass die Zukunft von Arbeit Teil der Strategie ist. Denn die Frage nach dem “output” und der Qualität von Tätigsein ist ein zentrales Element guten Lebens und ein unverzichtbares Element jeder “Exitstrategie” aus diesem sozialen und ökologischen Wahnsinn. Unter guter Arbeit verstehe ich Arbeit, die uns persönlich gut tut und gut ist, für´s Leben. Und Gratulation: Ihr habt eine sehr schöne neue Website..gefällt mir gut.
    Christine Ax

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field