IntRESS – Aufspüren von Optionen für den globalen Ressourcenverbrauch

INtRESS GraphikDas Projekt IntRESS erarbeitet unter Einbindung von relevanten Interessensgruppen und der Wissenschaft neue Erkenntnisse, Handlungsoptionen und Empfehlungen für eine internationale Ressourcenschutzpolitik. Die Themen Ressourceneffizienz und nachhaltige Ressourcennutzung sollen damit noch stärker auf die politische Agenda in Europa und der internationalen Ebene gebracht werden.

Die immer intensivere Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen durch den Menschen führt zu einer Überschreitung der Regenerationsfähigkeit der globalen Ökosysteme. In den letzten 30 Jahren hat sich die weltweite Rohstoffentnahme auf rund 70 Milliarden Tonnen pro Jahr verdoppelt. Schon heute übersteigt diese Entwicklung die Regenerationsfähigkeit der Erde deutlich und gefährdet die Überlebensfähigkeit zukünftiger Generationen. Daher ist es dringend notwendig, Strategien und Empfehlungen für die globale Ressourcennutzung innerhalb ökologischer Leitplanken zu entwickeln und diese international einzubringen und zu verankern.

Das Projekt IntRESS soll internationale Prozesse für eine nachhaltige Ressourcen­inanspruch­nahme unterstützen und weiter entwickeln. Dazu werden zum einen wissenschaftlich abgesicherte Vorschläge für internationale Ziele einer nachhaltigen Ressourcen­inanspruchnahme erarbeitet und zur Diskussion gestellt. Zum anderen sollen internationale Optionen, Prozesse und Instrumente zur Implementierung einer nachhaltigen Ressourcennutzung identifiziert und analysiert werden (“windows of opportunities”) sowie eine internationale Stakeholder-Diskussion zur Verständigung über die Notwendigkeit einer internationalen Ressourcenschutzpolitik angestoßen und vorangebracht werden.

Das Forschungsprojekt IntRESS bearbeitet folgende zentrale Fragen:

1. Wie können global akzeptierte, qualitative und quantitative Ziele für eine nachhaltige Ressourceninanspruchnahme bis zum Jahr 2050 in den drei Kategorien Rohstoffe, Wasser und Fläche abgeleitet werden? Wie kann das Wissen über Grenzen der ökologischen Tragfähigkeit sowie soziale und wirtschaftliche Implikationen in diese Überlegungen einbezogen werden? Welche Indikatoren sind geeignet, um Fortschritte in Richtung der Zielerreichung messen zu können?

2. Welche Beispiele für die Formulierung und Implementierung von Ressourcen­schutz­zielen und -standards auf internationaler Ebene gibt es, welcher Stand wurde dort erreicht und welche Chancen oder Anknüpfungspunkte ergeben sich daraus? Welche bereits vorhandenen internationalen Initiativen, Prozesse, Institutionen und Akteure spielen im Hinblick auf die Implementierung einer nachhaltigen Ressourcenschutzpolitik eine wichtige Rolle? Wie kann ein international einheitliches Verständnis zum Thema nachhaltige Ressourcennutzung geschaffen werden?

Weitere Informationen sind unter der folgenden Internetadresse zu finden: IntRESS Website

[date] News

[paper] Publikationen

[person] Kontakt

[website] Projekt Website

[people] Projekt Partner

[people] Kunde

[projects] Verwandte Projekte

[book_open] Verwandte Themen

[duration] Projektdauer

  • Oktober 2012 – Jänner 2016
 

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field