Nachhaltiges Obst und Gemüse

REWE, die größte Lebensmittelhandelsgruppe in Österreich, beauftragte die österreichische Umweltschutzorganisation Global 2000 (Friends of the Earth Austria) und die Caritas Österreich mit der Entwicklung einer zukunfts- und praxisorientierten Methode zur Beurteilung der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit von Obst und Gemüse. SERI ist wissenschaftlicher Berater von Global 2000 im ökologischen Teil.

Die Implementierung des Nachhaltigkeitsgedanken in Unternehmen wird immer bedeutender (“Sustainable corporate performance”). REWE möchte nun eine Methode zur Bewertung von sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit von Obst und Gemüse entwickeln lassen. Diese Methode und ihre Indikatoren sollen es REWE möglich machen, Nachhaltigkeit im Bereich Obst und Gemüse sowohl besser zu planen, als auch zu kommunizieren, sowie zu kontrollieren.

SERI übernimmt die wissenschaftliche Beratung für den Ökologie-Teil im Entwicklungsprozess dieser Methode. Die Methode ist eine Kombination aus lebenszyklusweiten Indikatoren für Ressourcenverbrauch (Material-, Land-, Wasserverbrauch plus Carbon Footprint) und detaillierteren, emissionsbezogenen Indikatoren für die Produktionsstufe von Produkten (Stickstoffauswaschung ins Grundwasser, Verunreinigung durch Pestizide, Einfluss auf die Biodiversität, etc.).

Kontakt

  • Eva Burger

 

Projektdauer

  • November 2008 – März 2009

Kunde

 

 

Projekt Website

 

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field