Ökosoziales Europaradar

Europaradar 2013 und thematische Auswertung „Energie“

Im Auftrag des Ökosozialen Forums hat SERI ein Messinstrument entwickelt, welches das Programm der Ökosozialen Marktwirtschaft (ÖSMW) weiter operationalisieren und Verbesserungen in den diversen Handlungsfeldern überprüfen soll. Im Gegensatz zu ähnlichen Initiativen ermöglicht das Ökosoziale Europaradar die Vergleichbarkeit auf regionaler Ebene (NUTS-2 Niveau) innerhalb der EU.

Das entwickelte Indikatorenset untersucht ökonomische, soziale und ökologische Aspekte der Nachhaltigkeit auf vier verschiedenen Ebenen. Der Gesamtindex, welcher Aussagen über eine Region hinsichtlich aller Indikatoren und Themenbereiche zulässt, ist in die drei Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt gegliedert. Innerhalb dieser Dimensionen finden sich wiederum jeweils vier Themenfelder, welche sich aus den wichtigsten Handlungsfeldern der ÖSMW ableiten. Jedes dieser Themenfelder besteht aus ein bis vier Indikatoren, die die unterste Ebene abbilden. Trotz der unterschiedlichen Anzahl dieser Indikatoren wird die Gewichtung so gewählt, dass jedem Themenfeld – und somit auch jedem der drei Säulen –  der gleiche Stellenwert im Gesamtindex zukommt.

Was den Gesamtindex betrifft, zeigen die Ergebnisse ein deutliches Gefälle zwischen Norden und Süden bzw. zwischen Westen und Osten. Skandinavische Länder schneiden tendenziell besser ab als die Länder Mitteleuropas und Großbritannien. Süd- und osteuropäische Länder hingegen erreichen im Durchschnitt weniger Punkte. Betrachtet man die verschiedenen Dimensionen des Gesamtindex, lässt sich dieses Muster vor allem in den Bereichen Wirtschaft und Soziales wiederfinden. Was den Umweltaspekt betrifft, lässt sich hingegen kein Nord-Süd bzw. West-Ost Gefälle feststellen. Österreich schneidet im Ranking vergleichsweise gut ab und weist im Gegensatzu zu anderen Ländern auch eine ähnliche Performance über alle Regionen bzw. Bundesländer hinweg auf.

Das Ökosoziale Europaradar erweist sich somit als solides Instrument zur Messung und Evaluierung ökonomischer, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit innerhalb der Europäischen Regionen.

Ein weiterer Projektteil widmete sich der thematischen Auswertung mit dem Schwerpunkt „Energie“, welcher sich mit der Entwicklung einzelner energiebezogener Indikatoren befasst. Anhand der Untersuchung von fünf Aspekten wurde analysiert, inwiefern kurz- und mittelfristige energie- und klimapolitische Ziele in den verschiedenen Europäischen Ländern und Regionen bisher umgesetzt werden konnten. Dabei wurde deutlich, dass sowohl für Österreich als auch für die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten erheblicher Aufholbedarf besteht, was nachhaltige Energieentwicklung betrifft.

[date] News

[paper] Publikationen

[person] Kontakt

[website] Projekt Website

[people] Projekt Partner

[people] Kunde

[projects] Verwandte Projekte

[book_open] Verwandte Themen

[duration] Projektdauer

  • 2011-2013

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field