(English) INES

inesDevelopment of Product Service Systems (PSS)

Ökoeffiziente Produkt-Dienstleistungskonzepte

Schritt für Schritt zu zukunftsfähigen Geschäftsfeldern. Workshopreihe zur gemeinsamen Initiierung, Gestaltung und Umsetzung von öko-effizienten Produkt-Dienstleistungen.

Das Projekt leistet einen Beitrag zur Initiierung, Gestaltung, Entwicklung und praktischen Umsetzung von innovativen Nutzungskonzepten für Produkte bzw. von öko-effizienten Produkt-Dienstleistungskonzepten zu leisten.

Die Zielsetzungen von „Sustainable Development“ im Sinne einer nachhaltigen ökonomischen, ökologischen und sozial gerechten Entwicklung können nur durch eine möglichst breite Beteiligung der verschiedenen Akteure auf der Produktions- und Konsumseite, sowie durch geeignete politisch-rechtliche Rahmenbedingungen erreicht werden. Öko-effiziente Produkt-Dienstleistungen (Eco-Services) – als ein möglicher Lösungsansatz – sind Leistungsangebote, die auf eine ökologische effiziente Nutzung eines Sachgutes durch Dienstleistungen abzielen. Dabei können grundsätzlich produkt-, nutzen- oder ergebnisorientierte Dienstleistungen unterschieden werden, die jedoch alle bei einem geringeren Ressourcenverbrauch zumindest den gleichen (oder höheren) Nutzen für den Konsumenten erzielen.
Die Umsetzung öko-effizienter Dienstleistungsangebote stellt somit ein großes Potenzial zur gemeinsamen Gestaltung nachhaltiger Produktions- und Konsumsysteme dar. Durch eine konsequente Orientierung am Nutzen des Konsumenten muss dieser möglichst früh in den Entwicklungsprozess öko-efffizienter Dienstleistungen bzw. Produkt/Dienstleistungskonzepte einbezogen werden. Der Produzent selbst wird dabei gewissermaßen zum „Prosument“ (Schmidt-Bleek). Für den einzelnen Betrieb (die „Fabrik der Zukunft“) ergeben sich dadurch völlig neue, erweiterte Verantwortungsbereiche und Handlungsspielräume beispielsweise in den Beziehungen zu seinen Anspruchsgruppen oder in der Entwicklung neuer Geschäftsfelder.

Inhalte und Zielsetzungen
Die Zielsetzung des Projekts besteht darin, einen Beitrag zur Initiierung, Gestaltung, Entwicklung und praktischen Umsetzung von innovativen Nutzungskonzepten für Produkte bzw. von öko-effizienten Produkt-Dienstleistungskonzepten zu leisten. Dabei wird über die bloße Beschreibung und Analyse bereits vorhandener Dienstleistungskonzepte, die Inhalte vergangener Forschungsprojekte waren, eine konkrete Methodik für die praktische Anwendung in Betrieben entwickelt. Mit deren Hilfe soll die „Fabrik der Zukunft“ bei der Umsetzung von öko-effizienten Produkt-Dienstleistungskonzepten sowie bei der Entwicklung innovativer und zukunftsfähiger Geschäftsfelder unterstützt werden. Ein wesentliches Merkmal des Projektvorhabens ist es, die beteiligten Industriepartner – als Zielgruppe für die Anwendung der Methodik – durch geeignete Partizipationsprozesse (Workshopreihe) von Beginn an in die einzelnen Projektphasen mit einzubeziehen. Ein weiteres Ziel ist die Erarbeitung eines Bewertungsinstruments, das neue Dienstleistungsangebote auf ihre Ökoeffizienz bzw. Nachhaltigkeit hin beurteilt („Wann ist eine DL eigentlich öko-effizient?“).


Projektdauer

  • Jänner 2002 – März 2003


Verwandte Themen

Verwandte Projekte


Projekt Website

  • www.serviceinnovation.at


 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field