Eurostat Lot 3 – Wasser/Energie Bilanzierungen

Das Ziel dieses Projektes war es, Eurostat bei der methodischen Entwicklung von Wasser und Energie Bilanzierungen zu unterstützen. SERI leitete ein hoch qualifiziertes Konsortium bestehend aus dem Wuppertal Institute für Klima, Umwelt und Energie, Statistik Schweden, Statistik Deutschland und der Universität von Twente, welches dieses 2- Jahres Projekt umsetzte. SERI als Projektleiter leitete ebenso Aktivität 1 zur Wasser- Bilanzierung, während das Wuppertal Institute für Klima, Umwelt und Energie Aktivität 2 (Energie-Bilanzierung) leitete.

Während des letzten Jahres haben sich Eurostat und die so genannte „Group of Four“ (Eurostat, DG Environment, Joint Research Centre Ispra, and European Environmental Agency) zunehmend auf die Implementierung von Standards, sowie die Entwicklung von Methoden und Klassifikationen für die Produktion von vergleichbaren, zuverlässigen und einschlägigen Umweltdaten fokussiert. Vor mittlerweile zwei Jahren setzte Eurostat eine neue Initiative mit einer Ausschreibung zur Bereitstellung statistischer Serviceleistungen im Bereich der Umweltstatistiken und –bilanzierungen. Dies kann als nächster Schritt eines Prozesses in Richtung eines übergreifenden, allumfassenden und EU- weit (wenn nicht sogar weltweit) wirkenden Netzwerks der ökologisch-ökonomischen Bilanzierungen gesehen werden.

Dieser Ausschreibung folgend starteten im Jahr 2010 sechs Projekte, die sich auf folgende Themen konzentrierten:

Lot 1: Umweltbilanzierung: Statistisches Service für die Daten-sammlung, Verarbeitung, Verbreitung und methodische Entwicklung von monetären- Modulen.

Lot 2: Umweltbilanzierung: Statistisches Service für die Daten-sammlung, Verarbeitung und Verbreitung von physischen-Modulen.

Lot 3: Umweltbilanzierung: Unterstützung der methodischen Entwicklung von Wasser und Energie-Bilanzierungen.

Lot 4:  Statistische Unterstützung für den Aufbau des Umwelt-Daten- Centers für natürliche Ressourcen und Produkte: Daten-Aufbereitung für ein um Umweltdaten erweitertes Rahmenwerk aus Versorgungs-, Nutzungs-, sowie Input- Output-Daten.

Lot 5: Abgleich von Umweltindikatoren – Indicator Clearing House

Lot 6: Regionale Umweltstatistiken

Zwischen den verschiedenen Lots existierten klare Verbindungen. Das Ziel von Lot 1 bis Lot 3, die methodische Entwicklung wie auch die Realisierung der Datensammlung  und -bearbeitung, war die notwendige Bereitstellung von hochqualitativen Daten für eine effektive ökologisch-ökonomische Bilanzierung und für verlässliche Analysen. Lot 4 erstellte das Rahmenwerk, wo die verschiedenen ökologischen Berechnungen mit Versorgungs- und Nutzungstabellen oder symmetrischen Input-Output Tabellen integriert wurden. Lot 5 setzte seinen Fokus auf den Abgleich von  Umweltindikatoren; einige davon wurden direkt aus dem berechneten Rahmenwerk abgeleitet. Solche Indikatoren lieferten mit zunehmender Qualität der Datengrundlage auch bessere Ergebnisse. Schließlich wurden die Daten in Lot 6 in sub-national, regional Daten unterteilt, um Analysen über ökologische Probleme in einem spezifischeren und kleineren Maßstab zu ermöglichen.

SERI arbeitete an Lot 3, zusammen mit einem Konsortium, bestehend aus 5 Partnern mit jahrelanger Erfahrung in dem Gebiet der Umwelt-Bilanzrechnungen, und hier speziell im Bereich von Energie- und Wasserbilanzierungen was von entscheidender Bedeutung bei der Durchführung der geplanten Arbeiten war.

Die Partner des Konsortium waren: Sustainable Europe Research Institute- SERI (Wien, Österreich), Wuppertal Institut (Wuppertal, Deutschland), Universität Twente (Twente, Niederlande), Statistics Sweden – SCB (Stockholm, Schweden) und Statistik Deutschland – DESTATIS (Wiesbaden, Deutschland). Während SERI, SCB und die Universität Twente Aktivität 1 bearbeiteten, setzten Wuppertal und DESTATIS Aktivität 2 um.

Die beiden Aktivitäten umfasstem die folgenden Aufgaben:

Aktivität 1: Entwicklung von Datenerfassungs-Tabellen und eines  Handbuchs zu deren Erstellung für Europäische Wasserbilanzen (Leiter: SERI)

Task A: Durchsicht bereits existierender Standard-Tabellen für Wasserbilanzen

Task B: Vorbereiten und Begleitung der NAMEA Task Force Meetings

Task C: Entwicklung von Berichts-Tabellen und eines Handbuches zur Erstellung  für Wasserbilanzen

Aktivität 2: Vorbereitung und Assistenz bei der konzeptuellen und methodischen Entwicklung von Energiebilanzen, im Kontext von Eurostats Umweltbilanzierungs-Rahmenwerk (Leiter WI)

Task A: Durchsicht bereits existierender Vorschläge für konzeptuelle und methodische Rahmenwerke für Energiebilanzen

Task B: Vorbereiten und begleiten der NAMEA Task Force Meetings

Task C: Entwicklung eines Entwurfs für methodische Richtlinien für  Energiebilanzierung

[date] News

    [paper] Publikation

    [person] Kontakt

    [website] Projekt Website

    [person] Projektpartner

    [person] Kunde

    [projects] Verwandte Projekte

    [book_open] Verwandte Themen

    [duration] Projektdauer

    • Januar 2010 – Dezember 2011

    Leave a Reply

    *

     

    Highlight: Ernährung


    SERI Newsletter | Archive
    * required field