Die KlimaNetz Website ist online!

Das Projekt „KlimaNetz – Vernetzt im Klimawandel“ rückt die Rolle von Humankapital und Sozialkapital in das Zentrum der Diskussionen um die Anpassung an  Klimawandel. Darauf aufbauend werden in Gemeinden Maßnahmen erarbeitet, um zukünftigen Herausforderungen durch Klimawandelfolgen begegnen zu können.

Wie viel und welche Art von Human- und Sozialkapital ist in der Stadt/Gemeinde vorhanden, das zur Anpassung an den Klimawandel genutzt werden kann? Gibt es in der Gemeinde/Stadt besonders anfällige Regionen für klimabedingte Extremwetterereignisse (sog. „Vulnerabilitäts-Hotspots“)? Wenn ja, wo sind sie? Welche Gebiete sind am meisten betroffen (z.B. von Extremwetterereignissen, Hochwasser, Muren, etc.)? Welche politischen Maßnahmen können gesetzt werden, um das Human- und Sozialkapital der Stadt/Gemeinde aufzustocken und dadurch die Anpassungsfähigkeit an klimawandelbedingte Ereignisse zu verbessern?

Dies sind die zentralen Fragen, die das KlimaNetz Projekt mithilfe zweier Fallstudienregionen (Virgen in Osttirol und Klosterneuburg in Niederösterreich) zu beantworten versucht.

Unter www.klimanetz.at sind ab sofort detaillierte Informationen zum  KlimaNetz Projekt für Gemeindemitglieder, WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und alle weiteren interessierten Personen zu finden.  Neben Projektzielen, Hintergrundinformationen, Fallstudienbeschreibungen und erwarteten Ergebnissen, bietet die Seite auch Möglichkeiten zur Vernetzung mit anderen Projekten und Organisationen.

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field