KLIMAKONGRESS GRAZ 2010 „Radikaler Wandel oder Barbarei im Treibhaus“. 16. bis 20.6. – Forum Stadtpark

SERI ist Kooperationspartner des vom 16. bis 20. Juni 2010 stattfindenden Klimakongresses in Graz.

Gemeinsam mit einer Vielzahl zivilgesellschaftlicher Initiativen veranstaltet das Forum Stadtpark im Angesicht der wohl schwerwiegendsten Krise der Menschheitsgeschichte und dem bisherigen Scheitern der Politik betreffend der Einleitung angemessener Maßnahmen zu deren Eindämmung einen fünftägigen Kongress zum Thema Klimawandel und sozial-ökologische Transformation. Dieser wird mit einem vielfältigen Vortrags-, Diskussions-, Workshop- und Filmprogramm diverse Themenfelder – wie Klimawissenschaft, Klimapolitik auf lokalem, nationalstaatlichem und globalem Level, Klimawandel und Ökonomie, soziale Implikationen des Klimawandels, Klima und Migration, Klimawandel und Kriege, Klima und Landwirtschaft, u.a. – inter- und transdisziplinär behandeln.

Neben spannender Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen und Zukunftsperspektiven ist das Aufzeigen wegweisender Alternativen und die Stärkung der globalen Bewegung für Klimagerechtigkeit, die in unserem Bestreben, die allerschlimmsten Folgen des Klimawandels abzuwenden einer der entscheidenden Faktoren sein wird, die Hauptintention des Kongresses.

Ines Omann wird am Samstag, 19.06.2010 bei der Podiumsdiskussion zum Thema „It´s the economy… and politics, stupid! (Wie) schaffen wir die im Angesicht der Klima- und Energiekrise nötige ökonomische und gesellschaftliche Transformation (und wohin kann uns diese führen)?“ mit Ulrich Brand (Universität Wien), Tadzio Müller (Climate Justice Action, Turbulence), Andreas Exner (Social Innovation Network) und Andreas Türk (Wegener Zentrum, Joanneum Research) teilnehmen.

Der gesamte Kongress ist öffentlich und bei freiem Eintritt ohne Anmeldung zu besuchen.

Kontakt: info@klimakongress.org

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field