Europas Abhängigkeit von Landimporten – Neue Studie verdeutlicht das Ausmaß der Landimporte von außerhalb der EU

Lugschitz, B., Bruckner, M., Giljum, S. (2011)

Da fruchtbare Landflächen zur Produktion von land- und forstwirtschaftlichen Produkten auf unserer Erde nur begrenzt verfügbar sind, ist es umso wichtiger, nachhaltig damit umzugehen. Eine Reihe von Konflikten stehen mit der globalen Landnutzung in Zusammenhang. So entstehen zum Beispiel in Entwicklungsländern Konflikte darüber, ob die fruchtbaren Fläche für den heimischen Konsum oder den Export genutzt werden sollen.

In einer kürzlich fertiggestellten Studie in Zusammenarbeit mit Friends of the Earth hat SERI den Land-Footprint, also die zur Produktion aller in einem Land konsumierten land- und forstwirtschaftlichen Produkten weltweit beanspruchten Landflächen, von 112 Ländern und Regionen ermittelt.

Ein Blick auf Europa‘s Land-Fußabdruck zeigt folgendes:

* Der durchschnittliche pro Kopf Konsum liegt in der EU bei 1,3 Hektar, während Länder wie China und Indien weniger als 0,4 Hektar pro Kopf nutzen.
* Europa ist der Kontinent mit der größten Abhängigkeit von importiertem Land: Fast 60% der Landflächen, die benötigt werden um die europäische Nachfrage nach land- und forstwirtschaftlichen Produkten zu decken, stammt von außerhalb des Kontinents.
* Sechs der Top 10 Importländer/-regionen sind aus Europa: Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, die Niederlande und Spanien. Deutschland und Großbritannien importieren jeweils mehr als 80 Millionen Hektar pro Jahr.

Den Bericht finden Sie hier (auf englisch).Lugschitz, B., Bruckner, M., Giljum, S. (2011)

As fertile land areas to produce agricultural and forestry products are only available in a limited amount on our planet it is very important to use this resource thoughtfully. A number of conflicts are coupled with the global land use. In developing countries conflicts arise on the issue whether arable land should be used for the production of exports or for domestic consumption.

In a recently finished research in co-operation with Friends of the Earth, SERI analysed the land footprint of 112 countries and regions, i.e. the land used to produce the agricultural and forestry products consumed by a country.

Let’s have a look at the European footprint:

* EU average land consumption per capita is 1.3 hectares, while countries such as China and India use less than 0.4 hectares per capita.
* Europe is the continent most dependent on imported land: Nearly 60% of the land used to satisfy the demand on agricultural and forestry products comes from outside the continent.
* Six of the top 10 land importing countries/regions are European – Germany, UK, Italy, France, the Netherlands and Spain. Germany and the UK each import more than 80 million hectares a year.

You can download the report here.

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field