Der 21. August ist der „Earth Overshoot Tag” 2010

Earth OvershootEntsprechend den neuesten Daten des Global Footprint Network, in dem auch SERI einer der Partnerorganisationen ist, benötigt die Menschheit im Jahre 2010 weniger als neun Monate, um das gesamte zur Verfügung stehende ökologische Budget für dieses Jahr zu verbrauchen.

Das Global Footprint Network berechnet das Angebot der Natur in Form von Biokapazität, also jene natürlichen Ressourcen, die unser Planet in einem Jahr reproduziert. Diese Biokapazität wird dann dem menschlichen Verbrauch gegenübergestellt, also jener Menge, die benötigt wird, um all unsere Ressourcen für unser Leben und unseren Konsum zu produzieren sowie unsere Treibhausgase zu binden (der so-genannte Ökologische Fußabdruck). Dieser Vergleich zeigt, dass die Menschheit ab dem 21. August der Natur all ihre ökologischen Leistungen für dieses Jahr abverlangt hat – von der CO2-Bindung bis zur Rohstoffproduktion für Nahrungsmittel.

Von heute an bis zum Ende dieses Jahres werden wir unsere ökologische Nachfrage daher durch das Erschöpfen unserer Rohstoffbestände und der weiteren Ansammlung von Treibhausgasen in der Atmosphäre decken.

Dazu sagt der Präsident des Global Footprint Network, Mathis Wackernagel: “If you spent your entire annual income in nine months, you would probably be extremely concerned. The situation is no less dire when it comes to our ecological budget. Climate change, biodiversity loss, deforestation, water and food shortages — these are all clear signs that we can no longer finance our consumption on credit. Nature is foreclosing.”

Mehr Informationen zum „Earth Overshoot“ Tag 2010 finden Sie hier: www.footprintnetwork.org

SERI ist auch Mitglied der österreichischen “Plattform Footprint”: www.footprint.at

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field