Globaler Freihandel und Nachhaltige Entwicklung: Utopie oder Realität?

Giljum, S., (2002)

In. Kurswechsel 4/2002, 75-85.

Wie der Begriff Nachhaltigkeit, so hat auch das Schlagwort der Globalisierung in den 1990er Jahren die gesellschaftliche Diskussion stark geprägt. Der zunehmend liberalisierte Handel
von Gütern über nationalstaatliche Grenzen hinweg ist dabei eines der zentralen Merkmale des Globalisierungsprozesses. Basierend auf empirischen Untersuchungen über die mit dem internationalen Handel verbundene Nutzung von natürlichen Ressourcen in verschiedenen Weltregionen analysiert dieser Artikel die Problematik und Gefahren, welche das gegenwärtige System des zunehmenden Freihandels aus Sicht der Nachhaltigkeit mit sich bringt. Es wird aufgezeigt, durch welche Mechanismen der liberalisierte Handel zur Übernutzung der global verfügbaren ökologischen Kapazitäten beiträgt und zu einer Neuverteilung von Umweltbelastungen auf globaler Ebene führt. Schließlich werden einige Ansätze und Ins trumente vorgestellt, welche das globale Handelssystem in Richtung einer Nachhaltigen Entwicklung reformieren könnten.

Download PDF.

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field