“Wenn Energie-Sparmeister in das Flugzeug steigen”

Unter diesem Titel berichtet der “ÖkoStandard” heute über unser  vom österreichischen Klima- und Energiefonds gefördertes Projekt “EV-Stile”. Unterschiedliche Haushaltstypen haben unterschiedliche Energiebedarfsmuster. Das zeigte die gerade fertig werdende SERI-Studie “Energieverbrauchsstile”. Zeichnen sich die einen durch die Nutzung energieeffizienzterer Geräte aus, so nutzen die anderen dafür weniger. Wohnen die einen in großen Einfamilienhäusern, die viel Heizenergie benötigen, so gleichen die anderen das durch ihr intensives Mobilitätsverhalten aus. Im Endeffekt heben sich Energieeffizienz und Nutzungsverhalten in Summe auf – letztlich verbraucht jeder Haushalt rund 10.000 kWh pro Kopf und Jahr. Dieses Ergebnis ist vor allem deswegen bemerkenswert, da die Nutzung von energieeffizienten Geräten, eine hohe thermische Wohnqualität und ähnliche technische Maßnahmen meist als geeignete Mittel zur Reduktion des Energiebedarfs gesehen werden. Diesbezüglich wird jedoch übersehen, dass Haushalte, die Energie sehr effizient nutzen, diese Einsparungen oft durch vermehrte Nutzung bzw. ein intensiveres Mobilitätsverhalten wettmachen. Das Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt.

Standard Artikel: hier.

Weitere Infos und Ergebnisse: www.energisch.at

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field