“Ökologischer Rucksack” – globale Ressourcenflüsse und das Beispiel Österreich

Jahrbuch ÖkologieWeltweit werden jährlich über 50 000 000 000 000 kg Rohstoffe gefördert, geerntet und benutzt. Dazu kommen noch einmal etwa 40 000 000 000 000 kg, die beim Abbau von Ressourcen umgesetzt werden, aber nicht in Produktionsprozesse eingehen. Insgesamt sind es also über 90 Milliarden Tonnen Material, die der Mensch jedes Jahr bewegt.

Pro Erdenbürger macht die oben genannte Größenordnung 14 t pro Jahr aus oder 39 kg pro Tag aus – ein „ökologischer Rucksack“, den nur gut trainierte Menschen noch tragen könnten. Ökologisch verträglich wäre aber nur knapp die Hälfte: 6 t. Das wären etwa 16 kg pro Tag.

Diese und andere Zahlen werden (global, für Europa und auch Österreich) in dem im September erschienenen Artikel von Fritz Hinterberger im “Jahrbuch Ökologie: Umwälzung der Erde. Konflikte um Ressourcen” publiziert und erläutert.

Download: hier.

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field