Waschmaschinen-Tuning und Co statt Geiz ist geil

Der derzeitige Trend zur „Ressourcen-vergeudenden-Wegwerfgesellschaft” ohne Rücksicht auf die sozialen und ökologischen Nebenwirkungen des Kaufrauschs gipfelt in absurden Werbekampagnen wie „Geiz ist geil”. Aus diesem Grund erlauben wir uns in diesem Blogeintrag für einen Produkt-Dienstleistungsbetrieb der ganz besonderen Art zu werben: die legendäre Reparaturwerkstätte R.U.S.Z ist wieder da! Aber warum war das R.U.S.Z. überhaupt weg?
Das R.U.S.Z. ist DAS Leuchtturmprojekt für sozialökonomische Betriebe mit positiven ökologischen Effekten. In seiner Tätigkeit wurden bisher über 400 Langzeitarbeitslosen und benachteiligte Personen ausgebildet und mit einer Erfolgsquote von über 70 % in Regelarbeitsplätze vermittelt. Durch die Reparatur wurde eine Produktnutzungsdauerverlängerung der Elektrogeräte bewirkt und somit alleine in Wien 5.000 Tonnen Elektroschrott vermieden. Außerdem wurde fleißig „Networking” im Namen der Reparaturdienstleistung betrieben (siehe u.a. RepaNet, EU Dachverbandes RREUSE). Das Nachhaltigkeitssiegel für langlebige und reparaturfreundlich Elektro- und Elektronikgeräte wurde vom R.U.S.Z. maßgeblich mitgestaltet.
Trotz all dieser hervorragenden Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit wurde das R.U.S.Z. vom AMS für 2008 nicht mehr beauftragt, seine sozialintegrativen Leistungen als sozialökonomischer Betrieb zu erbringen.
Sepp Eisenriegler, der unermüdliche Lobbyist für eine „nachhaltige Reparatur-Gesellschaft” möchte rund 7.000 zufriedene StammkundInnen des R.U.S.Z nicht im Stich lassen! Unter dem neuen Namen „ARGE Reparatur- und Servicezentren GmbH – R.U.S.Z.” werden bewährte Reparaturdienstleistungen und Second Hand-Produkte sowie neue innovative Dienstleistungsideen angeboten. Ein kleiner Vorgeschmack gefällig?
• „Waschmaschinen-Tuning”: Durch eine Steigerung der Energieeffizienz und Wassereffizienz älterer Geräte wird aus einem Klasse C Gerät doch noch ein Klasse A Gerät.
• „Haushaltspannendienst” – Superschutzbrief-Variante für Kleinreparaturen. Ideal für Menschen die handwerklich unbegabt sind und sich nach dem guten Hausmeister zurücksehnen.
Derzeit besteht das engagierte Team aus ehemals Langzeitarbeitslosen und Menschen mit Behinderung, eine Vergrößerung wird angestrebt. Wir wünschen Sepp Eisenriegler und seinem Team einen erfolgreichen Neustart!

www.rusz.at

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field