ESEE-Newsletter Herbst 2012: “Hot topic” von Ines Omann und Elke Pirgmaier

Welche Änderungen brauchen wir in unserer Wirtschaft, um einen Wandel zu ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit zu erreichen? Dieser Frage gingen SERI-Forscherinnen Ines Omann und Elke Pirgmaier nach.

Trotz der Dringlichkeit des Problems gibt es keine schlüssigen Strategien. Zuallererst stellt sich die Frage, ob und wie aktuelle Strategien mit einem Wirtschaftssystem kompatibel sind, das stark von der Effizienz von Marktmechanismen sowie Wirtschaftswachstum abhängt und in dem Nachhaltigkeitsfragen hauptsächlich – falls überhaupt – nur als moralische Fragen behandelt werden.

Trotz entmutigender Geschehnisse wie zB die Rio+20-Verhandlungen können wir in den letzten Jahren auch vielversprechende Entwicklungen beobachten – sowohl auf Ebene der Politik als auch in Bottom-up-Bewegungen. Im folgenden Text werden wir einige ermutigende Beispiele beleuchten.

Lesen Sie den vollständigen Text hier (auf Englisch).

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field