Category Archives: Media contributions

Das Wachstum geht zu Ende – wegen der Kritik daran? Standard-Gastkommentar von Friedrich Hinterberger und Christine Ax

SERI-Forscher Fritz Hinterberger und die Hamburger Nachhaltigkeitsforscherin Christine Ax formulierten eine Replik auf den im Standard erschienenen Kommentar von Andreas Schibany “Wider die Borniertheit der Wachstumskritiker”. Die Replik steht hier als pdf zum Download bereit: Das Wachstum geht zu Ende – wegen der Kritik daran? [...]

Der Weg zum grüneren Leben – Presse-Artikel vom 25.2.2011 mit Ines Omann

In der Presse vom 25. Februar 2011 findet sich ein Artikel über Bewusstseinsbildung für einen nachhaltigen Lebensstil. Der Artikel dreht sich vor allem um die Frage, wie man die Gesellschaft dazu bewegen kann, nachhaltiger zu leben.
Neben WU-Professorin Sigrid Stagl und Transition Town Trainer Michael Hohenwarter kommt SERI-Forscherin Ines Omann [...] zu Wort. Sie betont, dass

Artikel über das BENE-Projekt in der Presse vom 15. April 2011

In der Presse vom 15. April 2011 findet sich ein Artikel über das BENE-Projekt und die Ökoregion Kaindorf, in dem auch SERI-Forscherin Lisa Bohunovsky zu Wort kommt.
Den Artikel können Sie hier [...] herunterladen.

derstandard.at – Die Erde als Abholmarkt

Im Zuge des Projekts www.nachhaltigkeit.at (im Auftrag des Lebensministeriums) veröffentlichte Der Standard einige SERI-Artikel.
Download:
Die Erde als Abholmarkt [...]

derstandard.at/nachhaltigkeit

Im Zuge des Projekts www.nachhaltigkeit.at (im Auftrag des Lebensministeriums) veröffentlichte Der Standard einige SERI-Artikel.
Weinbau im (Klima-)Wandel [...]

Artikel: Lebenszyklus-Betrachtungen im Verkehr, VCÖ Magazin, 2011

SERI-Chef Fritz Hinterberger erläutert im VCÖ-Magazin unter anderem, welche Vorteile Unternehmen aus ressourcenschonendem Verhalten gewinnen können.
Download des Artikels hier [...].

Artikel: Der Lebenszyklus von Produkten, VCÖ Magazin, 2011

Für das vom Verkehrsclub Österreich herausgegebene VCÖ-Magazin (1. Ausgabe 2011) verfassten die SERI-Forscherinnen Julia Haslinger und Eva Burger einen Artikel zum Lebenszyklus von Produkten.
Download des Artikels hier [...].

Vergleichbare Kriterien für die Messung der Umwelt und Klimafreundlichkeit von Produkten – State of the Art

Burger, E., Giljum, S., Hinterberger, F (2009)
Beitrag für die „Agrarische Rundschau“, Wien.
Viele Umweltprobleme entstehen durch die intensive Nutzung einer zu großen Menge an natürlichen Ressourcen. Eine ökologisch nachhaltige Entwicklung setzt einen effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen und eine Reduktion der Treibhausgas-Emissionen voraus. Um Ressourcenverbrauch und Klimabilanz von Produkten und Dienstleistungen vergleichen zu können, [...]

Ökonomische Zweifel am “Grünen Wachstum”

Pirgmaier, E. (18.12.2009, Der Standard)
Kioto-Protokoll und UN-Gipfel zielen auf eine Reduzierung von Treibhausgasen. Gleichzeitig aber soll weiterhin das implizite Wachstumsziel der EU-Lissabon-Strategie gelten – Wie soll das gehen?
Eine Gruppe österreichischer Ökonomminnen und Ökonomen disktutiert die Frage der Vereinbarkeit von Wirtschaftswachstum und Klimaschutz sei einiger Zeit und präsentiert hier erste Überlegungen:
Viele Entscheidungsträger/innen aus [...]

Erneuerbare Energien allein reichen nicht

Stocker, A., (2009)
Es braucht auch höhere Effizienz und niedrigeren Verbrauch
Erneuerbare Energien gelten als Lösung, um das Energiesystem nachhaltig auszurichten und CO2-Emissionen zu senken. Ökonomische Modelle zeigen jedoch, dass alleine der Umstieg auf erneuerbare Energieträger für diese Ziele nicht ausreicht. Laut der Nachhaltigkeitsforscherin Andrea Stocker braucht es eine breite Strategie, durch die der Energieverbrauch [...]

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field