Footprint-Fragen Projekt „Weißt du wie viel?“

Das Footprint-Fragen Projekt „Weißt du wie viel?“ startete eine webbasierte Kampagne, die ihre BesucherInnen dazu aufforderte, Fragen zu umweltrelevanten Auswirkungen alltäglichen Handelns zu stellen. Dabei wurden Fragen eingereicht, wie „Was hat einen größeren Fußabdruck? Wenn ich in der Waschmaschine “schärferes” Waschmittel verwende und dafür mit niedriger Temperatur wasche, oder wenn ich ein Öko-Waschmittel verwende und dadurch aber mit höherer Temperatur waschen muss?“ oder „Ist es besser Bio-Blumenerde zu kaufen als herkömmliche? Was macht Blumenerde BIO und wie kann Erde NICHT-BIO sein?“.

Viele der Antworten auf diese Fragen befanden sich bis jetzt in schwer zugänglichen Datenbanken oder kompliziert ausformulierten Publikationen. Die Idee hinter der Kampagne ist es das Wissen um nachhaltige Entscheidungen der Öffentlichkeit leichter zugänglich zu machen, indem zur Beantwortung der Fragen eine Datenbank mit Umweltdaten aufgebaut und die Antworten online gestellt werden.

Die Plattform http://www.footprint-fragen.at bietet die Möglichkeit alle Fragen als auch Antworten einzusehen. Sie wird auch über das Projektende hinweg weiter betreut werden und bietet allen UserInnen die Gelegenheit zum Fragenstellen sowie den teilnehmenden Organisationen eine weitere Vertiefung der Antworten und vielfältige Kooperationsmöglichkeiten an.

Um die Neugier auf die Datenbank und den Service zu wecken, wurde ein Wettbewerb mit dem Titel „Footprint-Fragen“ durchgeführt und Preise dafür organisiert. Eingereicht wurden 160 spannende Umweltfragen, von denen dann 22 PreisträgerInnen in 5 Alterskategorien bei einer Preisverleihung in den Räumlichkeiten des SERI im Rahmen der 15-Jahres-Feier prämiert wurden.

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field