mona – Nachhaltigkeits-Monitoring-Tool

Projekt mona

SERI und die Forschungspartner plenum und akaryon hatten ursprünglich zum Ziel, eine „Umwelt-Monitoring-Software“ zu entwickeln, mit der die Umweltauswirkung von Organisationen erhoben und für die Nachhaltigkeitsberichtserstattung gemäß GRI dargestellt werden kann. Für dieses Projekt bestand eine Förderzusage der Stadt Wien. Aufgrund der Anforderungen der Entwicklungspartner (RZB, RKI u. ZHS), die kurz nach Projektstart in die Kooperation eingetreten sind, wurde die Software konzeptionell ausgeweitet, sodass nun auch soziale und ökonomische sowie finanzsektor-spezifische Leistungsindikatoren (insgesamt 28 GRI Leistungsindikatoren) abgedeckt sind. Das Ergebnis ist ein leistbares, flexibel anpassbares und anwenderfreundliches Nachhaltigkeits-Monitoring-Tool.
Der gesellschaftliche Nutzen der Kooperation liegt darin, dass durch die Anwendung von mona das Nachhaltigkeitsmonitoring in Unternehmen professionalisiert wird. Die Auswirkungen und Leistungen entlang der „Triple Bottom Line“ können dadurch besser gesteuert und optimiert werden. Außerdem führt die Anwendung von mona zu einer höheren Qualität in der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Das führt, ganz im Sinne der GRI, zu mehr Transparenz und Vergleichbarkeit der Berichte.

Infos zum Projekt: mona

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field