Europa im Diskurs: “Der Staat und die Krise”

Am Sonntag, 11. März 2012 um 11.00 Uhr findet im Burgtheater die Veranstaltung „Europa im Diskurs – Debating Europe“ statt zum Thema „Der Staat und die Krise“. Die gegenwärtige wirtschaftliche und politische Krise Europas ist von beunruhigenden Paradoxien gekennzeichnet: Die demokratischen Institutionen sind transparenter als je zuvor, aber noch nie war das Vertrauen in sie auf einem solchen Tiefpunkt. Noch nie war die demokratische Elite so leistungsbestimmt und zugleich unbeliebt wie heute. Unsere Gesellschaften sind offener und demokratischer denn je, aber immer weniger in der Lage, soziale und ökonomische Probleme zu lösen. Heute scheinen Markt und Staat das Vertrauen der Bürger zu verlieren – mit dem Versagen des Marktes ist das Ansehen der Politik gesunken. Wird der Staat die gegenwärtige Krise in den Griff bekommen, oder wird sie einen neuen politischen Konsens hervorbringen, wonach die Rechte gegen den Sozialstaat opponiert und die Linke gegen den Sicherheitsstaat, am Ende aber niemand mehr auf den Staat setzen will? Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. 11. März 2012, 11.00 Uhr Burgtheater Information & Karten: Tel. 01/513 15 13 www.burgtheater.at Normalpreis Tageskarte: EUR 7,– mit AboVorteil: EUR 5,– (Bitte geben Sie beim Kartenkauf Ihre AboVorteilsNummer an) Rechtzeitige Kartenreservierung und Kartenabholung vorab wird empfohlen.  

Leave a Reply

*

 

Highlight: Ernährung


SERI Newsletter | Archive
* required field